Name

gerPflanzenwanderungen und Kurse seit 2008

Ihr persönlicher PFLANZENRUNDGANG / Pflanzenwanderungen für Private, Vereine und Schulklassen
Möchten Sie schon lange wissen, was in Ihrem Garten, vor Ihrem Haus, in Ihrer Umgebung eigentlich alles essbar ist? Möchten Sie die Wildpflanzen für die Küche nutzen können? Wollen Sie ein Pflanzen-Erlebnis für ihren Verein, Ihr Dorf, Ihre Gäste oder Schulklasse buchen? Gerne führe ich durch mir bekanntes und unbekanntes Gebiet.

Grüner Gutschein
Sie möchten einen "Grünen Gutschein" für einen Kurs oder eine Wanderung verschenken?

10 Jahre Pflanzenwanderungen und Kurse
Zum 10-jährigen Jubiläum habe ich ein spezielles Programm zusammengestellt. Ich freue mich sehr, dass dieses Jahr begnadete und interessante Menschen aus verschiedenen Fachgebieten das Angebot bereichern:

Björn Fuhrer, Umweltingenieur und Botaniker engagiert sich beruflich im Naturschutz und ist botanisch bewandert. Neben der korrekten Bestimmung von essbaren und giftigen Wildpflanzen weiss er viel über ihre jeweiligen Standorte, Lebensräume und Nutzung zu erzählen.

Sarah Wauquiez, Naturpädagogin und Fachbuchautorin kocht leidenschaftlich gerne mit Feuer im Freien. Sie gibt ihre langjährigen Erfahrungen im Outdoor-kochen mit Kindern und Erwachsenen ganz praktisch weiter.

Victor Condrau, Landschaftsarchitekt und Leiter Naturwerkstatt Eriwis ist seit über 30 Jahren in der Umweltbildung und Landschaftspflege tätig. In seinen spannenden Angeboten verbindet er die Themen Landschaftsgeschichte, Gesundheitsförderung und Naturerlebnis.

Anmeldungen an:
Sonja Wunderlin, Naturärztin, Praxis am Laufenplatz, Laufenplatz 148, 5080 Laufenburg
Tel. 062 892 17 54, praxis@sonjawunderlin.ch

Vollständiges Programm 2019 als pdf folgt



Angewandte Botanik 1 / 2 / 3
Wildkräuter botanisch lieben lernen

Ziele des Kurses:

  • Die wichtigsten Familien erkennen und bekannte Pflanzen in die botanische Systematik einordnen können
  • Botanische Begriffe und lateinische Bezeichnungen kennenlernen.
  • Ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge unter den Heilpflanzen entwickeln.
  • Einen Blick in grosse botanische Standartwerke werfen.
  • Mit Bestimmungsbüchern umgehen lernen.

Botanik 1: Montag, 29. April 2019, 10.00 - 18.00 Uhr
Botanik 2: Montag, 22.Oktober 2018, 10.00 - 18.00 Uhr
Botanik 2: Montag, 3. Juni 2019, 10.00 - 18.00 Uhr
Botanik 3: Montag, 9. September 2019, 10.00 - 18.00 Uhr
Kursort: Praxis am Laufenplatz, Laufenplatz 148, 5080 Laufenburg
Kosten: 190.- pro Kurstag

Dozentin: Sonja Wunderlin, Naturärztin für Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN In Zusammenarbeit mit der Schule für Kräuterexperten, Stefanie Gross-blau, www.wildkraeuterkueche.ch/ausbildung-wildkräuterexperte-in


Fachfortbildung Heilerde

Dieser praxisorientierte Kurs richtet sich an Therapeuten und Fachleute aus Naturmedizin, Medizin und Pflege. Ziel ist es, die Heilerde als einfaches, kostengünstiges und sehr wirkungsvolles Heilmittel wieder vermehrt in der Praxis zu verankern. In der ehemaligen Tongrube Eriwis, inmitten von tonliebenden Heilpflanzen wird ein uraltes Heilmittel neu entdeckt: Heilerde, ein schwarzgalliges Heilmittel erster Ordnung: Kühlend und trocknend.

Theorieteil

  • 1 Löss, Lehm, Ton, Heilerde, Erde - Was? Wofür? Weshalb?
  • 2 Das breite Spektrum der Erden und ihre humorale Wirkung
  • 3 Indikationen für die innerliche und äusserliche Anwendung mit humoralem Bezug
  • 4 Zugabe von Ölen, Essig, Tincturen und Pflanzenauszügen
  • 5 Heilpflanzen in der Tongrube
  • 6 Verschiedene Heilerden und Heilerdepräparate im Handel
  • 7 Erfahrungen aus der Praxis, Anwendungs-Infoblätter für Patienten

Praktischer Teil

  • 1 gemeinsame "Verköstigung" verschiedener Erden
  • 2 äusserliche Anwendung, Testen verschiedener Zubereitungsarten von Heilerden
  • 3 Herstellung einer Salbe mit Tonerde aus der Tongrube Eriwis
  • 4 Herstellung essigsaurer Tonerde
  • 5 Medizin-botanische Führung in der Tongrube Eriwis

Referenten: Victor Condrau, dipl. ing. Landschaftsarchitekt FH / Leiter Naturwerkstatt Eriwis
Sonja Wunderlin, Naturärztin für traditionelle europäische Naturheilkunde TEN
Anmeldung:Sonja Wunderlin, 062 892 17 54, sonja.wu@gmx

Freitag, 24 .5 .2019 10.00 Uhr - 16.30 Uhr
Tongrube Eriwis Schinznach-Dorf
Kosten 210.- (Studenten 190.-) incl. Mittagssuppe, Skript, Material
Anfahrt ÖV: Abholdienst ab Bushaltestelle Schinznach-Dorf, Baumschule (09.45)
Auto: Parkplatz bei Restaurant Röstifarm Schinznach-Dorf (09.45)


Magenbotanik - die Landschaft geht durch den Magen

Die Landschaft mal von einer ganz anderen Seite: Welche Pflanzen geben richtig was her? Welche sind giftig? Was ist geschützt? Die Landschaft verspeisen. Grundlagen zum effizienten Aufspähen und dem sicheren Verzehr von Wildpflanzen. mit Björn Fuhrer, Umweltingenieur Sonja Wunderlin, Naturärztin
Der Umweltingenieur Björn Fuhrer engagiert sich beruflich im Naturschutz und ist botanisch bewandert. Neben der korrekten Bestimmung von essbaren und giftigen Wildpflanzen weiss er viel über ihre jeweiligen Standorte, Lebensräume und Nutzung zu erzählen.

30. Mai 2019 (Auffahrt) Treffpunkt: 10.10 Uhr Postautohaltestelle "Effingen Dorf" (Verbindung von Frick und Brugg) Ziel: 16.10 Uhr Postautohaltestelle "Bözberg, Riemen" (Verbindung nach Frick und Brugg) Kosten: Erwachsene 70.- / Kinder 30.- (incl. Skript und kleinem wilden Imbiss) Mitbringen: Zmittag aus dem Rucksack, wetterfeste Kleidung


Unkraut - Heilkraut - Tonerde

Es ist der TON, der die Heilpflanzen -Symphonie entstehen lässt: Rund um die Tongrube Eriwis, auf Tonboden, wachsen ganz spezielle Heilpflanzen, die heilkräftig und auch essbar sind: Zottiges Weidenröschen, Wasserminze, kriechende Hauhechel und co. enthüllen ihre Geheimnisse. Im Anschluss an die Wanderung verarbeiten wir die wilden Grünen und verspeisen sie bei einem Wildpflanzen-Apéro. Eine kleine Symphonie in Mund. Wer möchte, lässt sich eine Tonerde-Maske auftragen.

Mittwoch, 15. Mai 2019, 15.00 Uhr - 19.00 Uhr Schinznach-Dorf, Tongrube Eriwis Kosten 85.- incl. Skript, Wildpflanzen-Apéro Referentin: Sonja Wunderlin, Naturärztin für traditionelle europäische Naturheilkunde TEN Anmeldung: Sonja Wunderlin, 062 892 17 54, sonja.wu@gmx.ch Treffpunkt: Bushaltestelle Schinznach-Dorf, Baumschule


UNKRAUT HEILKRAUT WILDGEMÜSE Doppelkurs Freizeitwerkstatt Aarau

Wir streifen der Aare entlang, bestimmen und kosten verschiedene essbare Wildpflanzen. Was ist wirklich essbar und wie wird es zubereitet? Am Wasser sitzend geniessen wir einen kleinen Imbiss. Ab 12 Jahren.

Mittwoch 1. Mai 2019, 16.00 – 19.30 Uhr | Treffpunkt: Aarau Kettenbrücke, Stadtseite Anmeldung direkt bei: Freizeitwerkstatt Aarau, info@freizeitwerkstatt-aarau.ch, Tel: 062 824 21 60


Unkraut - Heilkraut - Wildgemüse am Rheinufer auf der "Laufenburger 8"

Ein Streifzug durch die essbare Landschaft am Rheinufer aus der Sicht der Naturärztin. Viele Wildpflanzen sind nicht nur voller Heilkraft, sondern durchaus essbar und schmackhaft. So kann das Heilmittel von der "bitteren Pille" zum lustvollen Menu werden. Die traditionelle Naturheilkunde vermittelt ein sinnlich erfahrbares Verständnis der wilden Heilpflanzen.

Mittwoch, 25. September 2019, 14.30 - 18.30 Uhr Treffpunkt: Praxis am Laufenplatz 148, 5080 Laufenburg
Apéro in Praxis am Laufenplatz
Kosten: 50.- Erwachsene, 20.- Kinder


Unkraut - Heilkraut - Wildgemüse: Outdoorküche

Die Lieblingsroute im Fricktal bietet verschiedenste Pflanzen-Lebensräume: Föhren-Orchideenwäldchen, Steinbrüche, Wasserfälle, Tümpel, Feld und Wald. Alles was essbar ist wird bestummen und unterwegs gesammelt. Unter der Anleitung von Sarah Wauquiez werden alte und neue Praktiken und Rezepte zur Outdoor-Wildpflanzenküche ausgetestet und es entsteht ein unglaublich schmackhaftes wildes Mittags-Menu. mit Sarah Wauquiez (F), Naturpädagogin und Autorin ("Draussen unterrichten"/ "les enfants des bois") und Sonja Wunderlin, Naturärztin
Sarah Wauquiez kocht leidenschaftlich gerne mit Feuer im Freien. Sie gibt ihre langjährigen Erfahrungen im Outdoor-kochen mit Kindern und Erwachsenen ganz praktisch weiter.

15.8.19 (Maria Himmelfahrt) Start: 8.30 Uhr, Postautohaltestelle "Bözberg, Linn" (bei der Linde von Linn) Endpunkt: 16.00 Uhr Postautohaltestelle "Effingen Dorf"
Kosten für Wanderung und Essen: Erwachsene 90.- / Kinder 40.-


letzter Tag der offenen Arzneipflanzengarten-Tür Zeiningen

Bevor der Arzneipflanzengarten umzieht, öffnet er nochmals seine Türen. Diverse Angebote der Akteure Landschaftsmedizin bieten ein vielseitiges Rahmenprogramm: Degustation Wildpflanzensirupe, Duftparcours, Wildpflanzenführungen, Führungen im Arzneipflanzengarten.

28.7.2019, 10.00 - 13.00 Uhr





Foto: Bashir

angewandte Botanik

Magenbotanik


  • Anmeldungen für Kurse bis einen Monat im Voraus.
  • Anmeldungen für Wanderungen bis 2 Wochen im Voraus.
  • Die Anmeldungen sind verbindlich.
  • Das jährlich erscheinende «Kursprogramm» gibt es seit 2008.